Dallas
Dark Angel
David der Kabauter
Davy Crockett
Dawsons Creek
Deadline
Dead Zone
Dennis
Department S
Dexter
Der kleine Eisbär
Derrick
Desperate Housewives
Devil Hunter Yohko
Didi der Untermieter
Die Dornenvögel
Die drei Bären
Die Straßen von San Franzisko
Die Toten Hosen
Diese Drombuschs
DNA
Don Quixote
Dr House
Dr. Quinn - Ärztin...
Dr Slump
Drachenfels
Dragon Half
Dragon Knight 4-ever
Dragonball
Drei Engel für Charlie

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
  www.maxdome.de

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Derrick

Wer kennt sie nicht, die erfolgreichste Krimiserie im deutschen Fernsehen, den Klassiker unter den Klassikern, die unvergleichliche Serie „Derrick“, mit Horst Tappert und Fritz Wepper in den Hauptrollen, die fast 25 Jahre lang zwischen 1973 und 1997 produziert wurde und von der es insgesamt 281 einstündige Folgen gibt? Erdacht von Herbert Reinecker und produziert von Helmut Ringelmann ist „Derrick“ die meistverkaufte deutsche Serie aller Zeiten und wurde in über 100 Länder exportiert.

Die Serie lebt vor allem vom Zusammenspiel der beiden Protagonisten, dem Oberinspektor Stephan Derrick und seinem Assistenten, dem Inspektor Harry Klein, die für die Münchner Polizei an diversen Mordfällen arbeiten. Ebenfalls von großer Bedeutung ist die Figur des Willy Berger, der von Willy Schäfer gespielt wird und für die Spurensicherung zuständig ist.

Ursprünglich bediente sich die Serie derselben Dramaturgie wie die US-amerikanische Krimiserie Columbo und zeigte den Mord und den Täter gleich zu Beginn der Episode, sodass der Zuschauer die Protagonisten bei der Aufklärung beobachten konnte. Da dieses Konzept beim deutschen Publikum eher unbeliebt war, wurde es jedoch im Verlauf der Serie Schritt für Schritt verändert und auch die Dauer der einzelnen Folgen schrumpfte von 90 auf 60 Minuten.

Charakteristisch für die Figur des Stephan Derrik ist sein sauberes Auftreten, seine strikte Haltung als Nichtraucher, sein großer Kaffeekonsum im Büro, seine goldene Rolex-Uhr und seine dunklen Lederschuhe. Auch seine große Brille und die ausgeprägten Tränensäcke machen ihn unverwechselbar.

Typisch für die Serie sind auch die vielen verschiedenen Fahrzeuge, die zum Einsatz kommen und gewöhnlich von bayerischen Herstellern stammen, wobei am Ende ausschließlich BMWs zum Einsatz kommen. Der berühmte Satz „Harry, hol schon mal den Wagen“ ist unter Derrick-Fans ein beliebter Running-Gag, tatsächlich kommt der Satz in den 281 Folgen aber lediglich ein einziges Mal vor. Tatsächlich bringt der Satz aber das typische Gefälle zwischen dem Oberinspektor und seinem Assistenten zum Ausdruck und ist vermutlich deshalb so weit verbreitet.

Mehr: www.derrick-fanclub.de

DVD:

 

Trailer:

 

 

 

Impressum/AGB