East West 101
Edel & Starck
Eiki Eiche
Ein Duke kommt selten allein
Ein Fall für zwei
Ein Herz und eine Seele
Einsatz für Elliot Maus
El Hazard - Die Nebenwelt
Eli Stone
Emily Erdbeer
Erdferkel Arthur und seine Freund
Es war einmal
Escaflowne
Eureka
Extralarge-2 Supertypen in Miami

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
  www.maxdome.de

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Ein Herz und eine Seele

Nach dem Vorbild der erfolgreichen englischen Serie „Till Death Us Do“ entstand in den 70er Jahren die deutsche Serie „Ein Herz und eine Seele“ im Auftrag des WDR, die von Wolfgang Menge konzeptioniert wurde. Zwischen 1973 und 1976 wurden so 25 rund 44-minütige Episoden produziert, die erstmals 1973 ausgestrahlt wurden. In bis dahin ungekannter Weise verarbeitete die Serie die politische Situation Deutschlands in humorvoller, aber auch nicht beschönigter Weise dargestellt, was ihr nach anfänglicher zum Teil recht herben Kritik schnell eine große Fangemeinde einbrachte, die sich rasch an die derbe Sprache und die zotigen Witze gewöhnte.

In deutlich überzeichneter Weise dreht sich „Ein Herz und eine Seele“ um das Zusammenleben einer Familie im Arbeiterviertel Bochums während der 70er Jahre, die als typische deutsche Familie bezeichnet werden könnte. Neben den normalen Problemen des Alltags liegt der Fokus dabei vor allem auf den Auseinandersetzungen des konservativen, reaktionären Familienoberhaupts Alfred Tetzlaff („Ekel Alfred“) und seiner politisch desinteressierten Frau Else Dorothea beziehungsweise seiner progressiven Tochter Rita und ihrem Mann Michael, denen das Gedankengut der 68er-Bewegung näher liegt als das bornierte Denken Alfreds. Zusätzliche Würze erhält der Konflikt auch noch durch die Tatsache, dass Michaels Eltern in der DDR leben, weswegen er von Alfred bisweilen als „anarchistischer Drecksack“, „Sozi“, „langhaarige bolschewistische Hyäne“ oder gar als „Kommunistenschwein“ bezeichnet wird.

DVD:

 

Trailer:

 

 

Impressum/AGB