East West 101
Edel & Starck
Eiki Eiche
Ein Duke kommt selten allein
Ein Fall für zwei
Ein Herz und eine Seele
Einsatz für Elliot Maus
El Hazard - Die Nebenwelt
Eli Stone
Emily Erdbeer
Erdferkel Arthur und seine Freund
Es war einmal
Escaflowne
Eureka
Extralarge-2 Supertypen in Miami

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
  www.maxdome.de

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Escaflowne

Zu den anspruchsvollsten und philosophischsten Animes gehört „The Vision of Ecaflowne“, das 1996 nach einer Idee von Shoji Kawamori in Japan produziert wurde und 2002 auch in Deutschland im Vorabendprogramm von MTV zu sehen war. Angelegt als mystisch-romantisches Mecha-Actionmärchen verbindet die 26-teilige Serie Elemente des klassischen Fantasy-Genres wie Drachen, Ritter und Prinzessinnen mit gewaltigen mechanischen Kampfrobotern, den „Guymelefs“, und setzt sich so von anderen Fantasy-Animes ab.

Die Handlung dreht sich um die 15-jährige Hitomi Kanzaki, die während eines 100-Meter-Laufs das Bewusstsein verliert und Visionen von mächtigen Kampfmaschinen in einer feudalen, fremden Welt erlebt. Ihr Traum wird Realität und es gelangen der Krieger Prinz Van von Farnelia und ein Erddrachen durch einen Lichtkegel in Hitomis Welt. Auf dem Weg zurück wird auch Hitomi mitgerissen und landet in der mystischen Welt Gaia, wo der Prinz und der Drachen zuhause sind. Dort beginnt eine vielschichtige Handlung, in der Hitomi wiederholt zwischen die Fronten gerät und verschiedenen Auseinandersetzungen zwischen konkurrierenden Parteien überstehen muss.

Im Gegensatz zu vielen anderen Animes zeichnet Escaflowne die Grenze zwischen Gut und Böse weniger deutlich und reflektiert die Charaktereigenschaften der Hauptpersonen, die oft hin- und hergerissen zwischen verschiedenen Handlungsalternativen sind und nicht immer nur positiv zu bewertende Entscheidungen treffen. Am Ende erkennt der Zuschauer, dass sowohl das Gute auch negative, als auch das Böse durchaus positive Eigenschaften hat und die Personen zurecht oft nicht genau wissen, auf welcher Seite sie stehen.

Mehr: www.vision-of-escaflowne.de

DVD:

 

Intro:

 

 

 

 

Impressum/AGB