Hammer House of Horror
Hamtaro
Hannah Montana
Harpers Island Fernsehserie
Die Hausmeisterin
He-Man
Ein Heim für Tiere
Heimat
Helicops
Hellsing
Heroes
Hercules
Herr Rossi sucht das Glück
Die Hesselbachs
Hexe Lilli
Highlander
Hinter Gittern
Hinterm Mond gleich links
Hör mal wer da hämmert
How i met your mother
Hugo das Dschungeltier
Hulk

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
  www.maxdome.de

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Highlander

Nach dem großen Erfolg des abendfüllenden Kinofilms „Highlander – Es kann nur einen geben“, der 1986 erschien, entstand zwischen 1992 und 1998 eine nicht minder erfolgreiche, aufwändig produzierte Fernsehserie, die in einer französisch-kanadischen Gemeinschaftsproduktion verwirklicht wurde und den schlichten Namen „Highlander“ trug. Nach einer Idee von Gregory Widen wurden 119 rund 44-minütige Episoden gedreht, in denen Adria Paul als Highlander Duncan MacLeod gemeinsam mit Schauspielern wie Stan Kirsch, Alexandra Vandernoot, Jim Byrnes und Philip Akin dem Zuschauer den Mythos der unsterblichen Highlander näherbringt.  Die Serie wurde im Oktober 1992 erstmals in den USA ausgestrahlt und war ab März 1993 auch in Deutschland auf RTL zu sehen. Ab 1996 bis 1999 löste VOX den Sender RTL ab und die letzten 75 Episoden von „Highlander“ wurden dort gesendet.

Aufgrund der positiven Zuschauerresonanz wurden neben der Fernsehserie auch zwei Ableger herausgegeben, eine relativ unerfolgreiche Produktion namens „Highlander: The Raven“ und zwei Staffeln einer Zeichentrickvariante, die unter dem Titel „Highlander: The Animated Series“ erschien.

„Highlander“ dreht sich um die Figur des 400 Jahre alten Schotten Buncan MacLeod, der zum Klan der unsterblich Highlander gehört, die nicht altern und lediglich durch das Abschlagen des Kopfes getötet werden können. Von diesen Unsterblichen gibt es verteilt über die Erde einige und nicht alle sind sich friedlich gesonnen. Im Gegenteil endet eine Begegnung von zwei Highlandern nicht selten mit Tod eines der beiden, wobei der Sieger dann die magische Kraft des Getöteten übernimmt. Alle Highlander sind somit der ultimativen Regel „Es kann nur einen geben“ unterworfen, die seit Jahrtausenden existiert und das Ende der Highlanderkämpfe beschreibt. Der letzte der Unsterblichen, der am Ende, nach Äonen des Blutvergießens übrigbleibt, gewinnt der Sage nach einen Preis, der aber nicht näher spezifiziert wird. Trotz des Konkurrenzkampfes lebt Duncan in New York und Paris mit anderen Unsterblichen freundschaftlich zusammen, trifft aber immer wieder auch auf feindliche Highlander, mit denen er sich erbitterte Duelle liefern muss.

DVD:

 

Intro:

 

 

 

 

Impressum/AGB