La Linea
Ladykracher
Lain - Serial Experiments
Lassie
Last Exile
Lauras Stern
Laurel und Hardy
Lausige Hexe, Eine
Law and Order
League of the Gentlemen, The
Legend of Basara
Lexx - The dark Zone
Liebling Kreuzberg
Liebe, Lüge, Leidenschaften
Lindenstraße
Lizzie McGuire
Lolek und Bolek
Loriot
Lost
Lotta a. d. Krachmacherstraße
Love Hina
Lucky Luke
Löwengrube
Löwenzahn

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Lindenstraße

Die traditionsreichste Deutsche Fernsehserie ist zugleich auch die erste deutsche Seifenoper überhaupt, die seit 1985 produzierte „Lindenstraße“, die von Hans W. Geißendörfer erdacht wurde und für die er noch immer verantwortlich zeichnet. Seit mittlerweile 23 Jahren läuft die „Lindernstraße“ einmal wöchentlich am Sonntag Abend auf ARD, ist aber eine Produktion des WDR. Inzwischen entstanden mehr als 1142 Episoden, die jeweils eine halbe Stunde dauern und abgesehen von den sogenannten „Feiertagsfolgen“ zumeist an einem Donnerstag spielen.

Eine Besonderheit der Serie ist auch der stets aktuelle Bezug. In beinahe jeder Folge werden einige Szenen eingefügt, die auf das Geschehen der laufenden Woche Bezug nehmen, indem die Hauptpersonen sich beispielsweise über außenpolitische Probleme unterhalten oder die Wahlergebnisse diskutieren. Diese Szenen werden zum Teil nachträglich hineingeschnitten, da die Episoden ansonsten teilweise lange vor dem Ausstrahlungstermin fertiggestellt sind.

Die „Lindenstraße“ spielt in der gleichnamigen fiktiven Straße in München, die als Kulisse am Drehort in Köln-Bocklemünd auf 150 Metern aufgebaut ist. Sie dreht sich um die Bewohner der Straße, die ganz unterschiedlichen Schichten angehören und natürlich individuelle Lebensgeschichten aufweisen können. Dabei werden viele real existierende Problematiken behandelt wie etwa die Integration ausländischer Mitbürger. Zudem war die „Lindenstraße“ die erste deutsche Fernsehserie, in der ein gleichgeschlechtlicher Kuss zu sehen war (im Jahr 1987).

Jede Episode endet mit einem so genannten „Cliffhanger“, also einer Szene mit ungewissem Ausgang, in der meist eine Person einen wichtige Entscheidung treffen muss oder eine überraschende Neuigkeit erfährt. Die Handlung wird dabei in der nächsten Folge allerdings nicht direkt fortgesetzt, sondern der Zuschauer erfährt aus dem Zusammenhang, wie die Szene sich wohl weiterentwickelt hat.

Mehr: www.lindenstrasse.de und www.18uhr40.de

DVD:

 

Intro:

 

 

 

Impressum/AGB