Najica
Nanny, Die
Neon Genesis Evangelion
Neues aus Uhlenbusch
Nick Knatterton
NieA 7
Niklaas, der Junge aus Flandern
Nils Holgersson
Nip/Tuck
Noir
Nonstop Nonsens
Now and Then, Here and There

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Niklaas, der Junge aus Flandern

Die ungewöhnlich anspruchsvolle Kinderserie „Niklaas, ein Junge aus Flandern“ entstand 1975 in Japan und wurde dort von Nippon Animation produziert. Die 52 Episoden  der Zeichentrickserie wurden unter der Regie von Yoshio Kuroda gedreht und basieren auf dem Roman „The Dog of Flanders“ von Marie Louise de la Ramée. Untypische für eine Kindersendung aus den 1970er Jahren beschäftigt sich „Niklaas, ein Junge aus Flandern“ auch mit schwierigen Themen wie Gewalt, Armut und Tod, nimmt in der deutschen Version aber dennoch ein gutes Ende.

Die Handlung dreht sich um den Waisenjungen Niklaas, der gemeinsam mit seinem Großvater Jehan in einer kleinen Ortschaft im belgischen Flandern lebt. Mit ihrem Milchkarren fahren die beiden täglich nach Antwerpen, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen, leben aber dennoch stets an der Armutsgrenze. Einmal sieht Niklaas einen Eisenhändler, der seinen Hund verprügelt, weil dieser zu schwach ist, die schweren Lasten seines Besitzers zu ziehen. Niklaas möchte den Hund retten, hat aber nicht genug Geld, um ihn dem Händler abzukaufen. Niklaas freundet sich mit der Tochter des Gutsbesitzers an, dem das kleine Haus seines Großvaters gehört. Obwohl der Gutsherr dagegen ist, hilft ihm die Tochter Aneka, den Hund zu retten, doch wenig später stirbt der Großvater Jehan und Niklaas ist ganz auf sich allein gestellt und muss sich nun mit seinem Hund Patrasch durchs Leben schlagen. Dabei hat er stets den Traum, eines Tages ein großer Maler zu werden. Ob dieser Traum eines Tages in Erfüllung geht, bleibt allerdings der Phantasie des Zuschauers überlassen, denn die Geschichte endet in einer kleinen Kirche, in der Niklaas und Patrasch erschöpft einschlafen.

Mehr: www.nipponanimation.com/catalogue/001/index.html

DVD:

 

Intro:

 

 

 

Impressum/AGB