Office, The
Oh My Goddess
Oliver Maass
Osbournes, The
Otto-Show, die
Outer Limits

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Outer Limits

Bereits zwischen 1963 und 1964 entstand die US-amerikanische Mysteryserie „Outer Limits“, die zu diesem Zeitpunkt bahnbrechende Elemente ins Fernsehen brachte und als Vorreiter für viele namhafte Fernsehserien späterer Jahrzehnte wie etwa „Akte X“ gilt. Insgesamt entstanden zwei Staffeln, die sich auf 32 respektive 16 Episoden erstrecken und ab September 1963 auf ABC gezeigt wurden. Das neuartige Konzept mit vielen Science Fiction-Elementen fand recht guten Anklang beim Publikum, wurde aber mehrfach zu ungünstigen Sendezeiten gezeigt und musste deshalb aufgrund mangelnden Erfolgs bereits nach der 49 Episode eingestellt werden. Die jeweils rund 54 Minuten langen Folgen gelten dennoch als absolute Klassiker des Genres und führten auch zu einer Neuauflage zwischen 1995 und 2002, wo in einer kanadischen Produktion sieben weitere Staffeln der Serie gedreht wurden, die auch einen Saturn Award gewinnen und mehrere Emmy- und Gemini Award-Nominierungen verzeichnen konnte.

Im Gegensatz zu vielen anderen Fernsehserien erzählt „Outer Limits“ keine durchgängige Geschichte, sondern präsentiert mit jeder Folge eine in sich abgeschlossene und unabhängige Geschichte, in der Mystery- und Science Fiction-Elemente eine wichtige Rolle spielen. Zu Beginn jeder Folge hört man jedoch immer den gleichen Erzähler, der auch am Ende ein Resümee zieht und den Zuschauer mit einer Art moralischen Botschaft entlässt. Da die Episoden nicht aufeinander aufbauen, nehmen einige äußerst überraschende Wendungen und nicht selten entwickelt sich die Geschichte in eine ungeahnte Richtung, indem beispielsweise der vermeintliche Protagonist plötzlich umkommt.

Aufgrund des Konzeptes gibt es bei „Outer Limits“ keine Standardbesetzung. Vielmehr war die Serie ein Sprungbrett für viele später sehr erfolgreiche Hollywood-Schauspieler, die in einzelnen Episoden mitwirkten. Unter anderem waren so bereits Charlton Heston, Amanda Plummer, Beau Bridges, Alyssa Milano, Jennifer Beals und Kirsten Dunst im originalen „Outer Limits“ oder in der Neuauflage zu sehen.

Auf DVD erschienen ist in Deutsch bisher lediglich die erste Staffel der Neuauflage, weitere Veröffentlichungen sind aber geplant.

DVD:

 

Intro:

 

 

 

Impressum/AGB