SK Kölsch
SOKO 5113
Saber Rider and the Star-Sheriffs
Saiyuki
Sakura Wars
Samt und Seide
Sandokan, Tiger von Malaysia
Schatten der Leidenschaft
Schatzinsel, die
Schimanski
Schloss am Wörthersee, Ein
Schlümpfe, die
Schmidteinander
Schrecklich nette Familie, eine
Schulmädchen
Schwarzwaldklinik, Die
Schweinchen Dick
Scrubs
Seinfeld
Sendung mit der Maus, Die
Sex and the City
Shark
Sherlock Holmes
Shin Chan
Shogun
Siebenstein
Silas
Silent Möbius
Simpsons, Die
Simsalagrimm
Simsalabim Sabrina
Sindbad
Sins
Sissi
Six Feet Under
Slayers
Sledge Hammer
Smallville
So Little Time
Sol Bianca
Sonic X
Sopranos
Soul Hunter
South Park
Spider-Man
Stand das letzte Gefecht, the
Stargate
Stargate Atlantis
Stargate Universe
Star Trek Deep Space Nine
Star Trek Enterprise
Startrek Raumschiff Enterprise
Startrek The Next Generation
Startrek Voyager
Starship Troopers
Starsky & Hutch
Stromberg
Sturmzeit
Supernatural

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Star Treck: Deep Space Nine

Die erste Serie der weltberühmten Star Trek-Reihe, die nicht auf einem Raumschiff spielt, ist die Produktion „Star Trek: Deep Space Nine“, die aber ebenfalls im Star Trek-Universum angesiedelt ist und als Science Fiction im 24. Jahrhundert spielt. Zwischen 1992 und 1996 entstanden insgesamt 176 Folgen, die sich auf sieben Staffeln verteilen. Wie alle Star Trek-Produktionen basiert sie auf eine Idee von Gene Roddenberry, wobei für die genaue Ausführung der Serie Rick Berman und Michael Piller verantwortlich zeichneten. Die jeweils etwa 43 Minuten langen Episoden wurden erstmals ab Dezember 1992 in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt und waren ab 28. Januar 1994 auch in Deutschland zu sehen. Sie wurde mehrfach wiederholt und gehör anerkanntermaßen zu den qualitativ hochwertigsten Star Trek-Produktionen. So wurde „Deep Space Nine“, für das unter anderem LeVar Burton, Jonathan Frakes, Michael Dorn und Laul Lynch Regie führten, insgesamt 31 mal für einen Emmy nominiert und konnte den begehrten Fernsehpreis viermal gewinnen.

Inhaltlich unterscheidet sich die Serie deutlich von „Raumschiff Enterprise“ oder „Star Trek: The Next Generation“, da im Gegensatz zu den Serien, in denen ein Raumschiff, dessen Crew und deren Erkundungsreisen im Mittelpunkt stehen, ein roter Faden durch die einzelnen Episoden verfolgt wird.  So treten weniger neue und unbekannte Rassen auf, dafür aber verstärkt Nebencharaktere, die immer wieder in verschiedenen Folgen auftauchen und einen früher begonnenen Handlungsstrang fortsetzen. „Deep Space Nine“ spielt auf der gleichnamigen Raumstation, die von den Cardassianern aufgegeben wurde und nun der Sternenflotte gehört. Sie steht unter dem Kommando von Captain Benjamin Sisko, der sich mit seinem Stab Major Kira Neyrs, Dr. Julian Bashir, Lieutenant Commander Jadzia Dax und einigen anderen Offizieren mit einer neuen großen Aufgabe konfrontiert sieht, als in unmittelbarer Nähe der Station ein stabiles Wurmloch entdeckt wird, das den Alpha-Quadraten mit dem weit entfernten Gamma-Quadranten verbindet und so von gewaltiger strategischer Bedeutung ist. Im Laufe der Zeit ergeben sich viele wechselnde Allianzen zwischen den unterschiedlichen Rassen und so sind Krieg, Politik, Religion und auch Terrorismus wichtige Themen, die in der Serie behandelt werden. Oft spielt die Handlung aber nicht nur auf der Station, sondern auch auf verschiedenen Planeten, die von Deep Space Nine aus mit Raumschiffen, insbesondere dem Kampfschiff „Defiant“, erreicht werden können.

Die gesamte Reihe „Deep Space Nine“ ist mittlerweile auf DVD erschienen. Die einzelnen Staffeln liegen dabei in stilvoll gestalteten DVD-Boxen vor und sind in regelmäßigen Auflagen im Handel erhältlich.

DVD:

 

Intro:

 

 

 

Impressum/AGB