Tao Tao
Terminator S.C.C.
Teuflisches Glück
Thomas und seine Freunde
The Three Stooges
Thunderbirds
Tim und Struppi
Timm Thaler
Tom & Jerry
Tom Sawyers Abenteuer
Torchwood
Traffic
Transformers
Traumschiff, Das
Trenck-Zwei Herzen...
Trigun
Trotzkopf, Der
Twilight Zone
Twin Peaks
Typisch Andy

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: Thunderbirds

Zwischen 1965 und 1966 entstand die wundervolle britische Kinderserie „Thunderbirds“, die im Science Fiction-Genre angesiedelt war und die erste Farbserie der Animationsfirma „Gerry und Sylvia Anderson“ darstellte. Die Marionettenserie war bereits die vierte Produktion der Firma und wurde nach dem neu entwickelten Supermarionation-Verfahren hergestellt. Die beiden Staffeln, die zusammen 32 Episoden aufweisen, waren kommerziell ausgesprochen erfolgreich und wurden nach der Erstausstrahlung viele Male wiederholt. Später wurden die jeweils rund 45 Minuten langen Folgen auch fürs deutsche Fernsehen synchronisiert und waren dann Ende der 1960er Jahre in Deutschland zu sehen. Ein kleines Kuriosum stellt bei „Thunderbirds“ der Umstand dar, dass Gerry Anderson nicht nur für die Produktion verantwortlich zeichnete, sondern auch gemeinsam mit seiner Frau die Idee zur Serie lieferte und auch viele Figuren selbst synchronisierte.

Die Geschichte von „Thunderbirds“ dreht sich um die Rettungstruppe „International Rescue“, die von ihrer geheimen Operationsbasis auf einer Insel im Pazifik aus international im Einsatz ist, um größere Gefahren von der Menschheit abzuhalten, mit denen örtliche Sicherheitsgruppen nicht zurecht kommen. „International Rescue“ wird dabei vom ehemaligen Astronauten Jeff Tracy geleitet, der auf ein starkes Team bauen kann, das sich aus seinen fünf Söhnen zusammensetzt. Diese fünf, die alle nach ehemaligen echten US-amerikanischen Astronauten benannt sind, fliegen jeweils ein hochmodernes spezielles Raumschiff oder steuern ein hochtechnisiertes Fahrzeug, das jeweils auf den Rettungsmissionen eingesetzt wird. Die technische Überlegenheit der Truppe ist auf den brillanten Verstand des Genies „Brain“ zurückzuführen, das für Tracy arbeitet und die Fahrzeuge und Geräte von „International Rescue“ entwickelt. Viele der Unglücksfälle entpuppen sich außerdem im Laufe der Episoden als von „The Hood“ verursacht, einem hinterlistigen Bösewicht, dessen wahre Identität nie aufgedeckt werden kann. Um „The Hood“ zu finden, wird außerdem die englische Topagentin Lady Penelope Creighton-Ward ins Rennen geschickt, die über einen mit technischen Finessen ausgestatteten Rolls Royce fährt und später mit Tracy und seiner Truppe kooperiert.

Die gesamte Serie ist mittlerweile auch auf DVD erschienen und liegt auf zehn einzelnen DVDs vor, die jeweils drei oder vier Folgen enthalten.

DVD:

 

Intro:

 

 

 

Impressum/AGB